Los cajeros automáticos de Bitcoin han superado los 12.000 en número

  • Los cajeros automáticos de Bitcoin instalados en todo el mundo han superado un total de 12.000.
  • Los Estados Unidos y Canadá son los que tienen el mayor número.

La tasa de instalación de cajeros automáticos (ATMs) de Bitcoin en todo el mundo ha subido desde principios de este año. El número ha estado alcanzando un máximo histórico (ATH) a medida que el público se inclina por los métodos de pago sin contacto, especialmente debido a la pandemia de coronavirus. Hoy en día, hay más de 12.000 cajeros automáticos de Bitcoin Champion en todo el mundo, lo que significa que los poseedores de Bitcoin están siendo provistos de medios convenientes para la compra y venta de Bitcoin y otras monedas soportadas.

El número de cajeros automáticos de Bitcoin está aumentando significativamente

A partir de enero de este año, sólo había un total de 6.376 cajeros automáticos de Bitcoin instalados en todo el mundo, según la información proporcionada por Coin ATM Radar. Desde entonces, la tasa de instalación ha crecido enormemente, ya que hay 12.274 cajeros automáticos hasta el 24 de noviembre. Esto representa un aumento del 92,5% respecto al récord de enero o la adición de 5.898 cajeros automáticos. Estos equipos Bitcoin ofrecen a los usuarios la misma experiencia que los cajeros automáticos normales, excepto que se trata de criptografía.

Algunas de estas máquinas permiten a Bitcoin y a otros titulares de criptodivisas comprar y vender fácilmente sus monedas digitales por dinero en efectivo, ya sea con tarjetas o en efectivo. Los Estados Unidos son el país con mayor número de instalaciones de cajeros automáticos de Bitcoin. A pesar de no ser la primera jurisdicción en instalar una máquina de este tipo, el país ha tomado desde entonces la delantera, pasando de 4.215 máquinas el 1 de enero a 10.097 el 24 de noviembre. Canadá sigue la lista con instalaciones en 985 lugares.

África se está preparando

El continente, África, tiene el menor número de instalaciones de cajeros automáticos de Bitcoin, entre otros. Sin embargo, el número ha ido mejorando a medida que la adopción de la criptografía continúa creciendo. Actualmente hay 13 cajeros automáticos criptográficos disponibles en unos pocos países africanos, entre ellos Nigeria, Sudáfrica, Kenya y otros.

Over 200,000 Bitcoin released from long-term storage since November

Almost $ 4 billion worth of bitcoin moved from long-term storage to the chain in November 2020.

Almost 200,000 BTCs stored between 2013 and 2015 are active again

However, the data shows that the proportion of Bitcoin’s HODlers is actually on the rise.

About $ 4 billion worth of Bitcoin Bank that had been inactive for five to seven years was taken out of long-term storage following the massive price hike in November.

Unchained Capital revealed the news via a data visualization on December 3. Unchained’s “ HODL Waves ” metric measures Bitcoin’s activity by storage time. The total share of bitcoin supply blocked in storage between five and seven years fell from 5.48% to 4.67% between November 1 and November 30.

Almost 1% of the total #bitcoin supply left long-term storage (> 1 year at the same address) during the price hike from $ 13,700 to $ 19,670 in November.

61.43% of bitcoin’s supply has not budged for> 1 year. #HODLwaves, h / t @glassnode

Some long-term investors profit from it

Investors who locked their cryptocurrencies in 2013 did so at an average price point of between $ 134 and $ 1,151. In 2014 and 2015, the average price was between $ 500 and $ 750.

With Bitcoin closing at $ 18,702 on November 30, long-term investors would have gained between 1,524% and 13,856%.

El analista de Bitcoin prevé una corrección bajista a medida que los precios luchan cerca de $ 18.5K

Una venta masiva sorpresa en el mercado de Bitcoin el domingo que estrelló el precio a $ 17,610 se encontró con un muro de compra igualmente fuerte.

La criptomoneda se recuperó más tarde, saltando por encima de $ 18,500, un nivel que mantuvo como soporte antes de la caída del fin de semana.

Pero para Marc Principato, Bitcoin realmente no ha dejado de lado sus riesgos bajistas. El director ejecutivo de Green Bridge Investing contempló las posibilidades de más intentos de corrección a la baja a medida que los participantes a corto plazo continúan viendo $ 18,500 como un punto de infección en la tendencia alcista.

“El movimiento de hoy desde el máximo de 18,770 al mínimo de 17,600 demuestra cómo la actividad de venta RÁPIDA puede afirmarse”, escribió Principato en una nota del domingo a altas horas de la noche. „Incluso si la vela de hoy establece un pin bar alcista, el riesgo en estos niveles de un SWING TRADE sigue siendo irrazonablemente alto“.

Bitcoin a $ 14K

La „barra de pin alcista“ señaló una larga mecha a la baja que Bitcoin formó en medio de su liquidación el domingo. Representó el rechazo de los alcistas a los volátiles intentos a la baja, una validación de que los compradores están protegiendo el área de $ 17,500 contra agresivos ataques bajistas.

Los alcistas de Bitcoin rechazan dos intentos de liquidación para afirmar un sesgo alcista general.

Pero el Sr. Principato se abstuvo de sugerir una acumulación en el rango entre $ 17,000 y $ 18,500. El analista dijo que está esperando que Bitcoin se someta a otra corrección bajista, pero por debajo del soporte de $ 17,000. Un „apoyo proporcional“, agregó, es de $ 16,000 o en el rango superior de $ 14,000.

Sin embargo, los operadores deben esperar una confirmación alcista incluso si Bitcoin alcanza el rango de $ 14,000-16,000, advirtió Principato, y agregó que el área solo permite a los analistas medir los riesgos para sus futuras estrategias comerciales.

Fundamentalmente fuerte

Bitcoin se recuperó implacablemente durante seis semanas seguidas, aumentando casi un 78 por ciento a medida que los operadores evaluaban las crecientes inversiones institucionales en el espacio de las criptomonedas.

Pantera Capital, una empresa de gestión de activos en California, afirmó que los gigantes de servicios de pago PayPal y CashApp compraron más del 100 por ciento del suministro actual de minería de Bitcoin, lo que provocó un déficit de suministro en los mercados minoristas e institucionales.

Por otro lado, los principales estrategas de ARK Invests, JPMorgan y Blackrock hicieron un caso alcista a favor de la criptomoneda, citando sus características antiinflacionarias frente al dólar estadounidense sobreabastecido, así como su capacidad para vencer al oro a largo plazo para convertirse en el activo de cobertura de referencia en tiempos de crisis.

„[Bitcoin] es más funcional que pasar una barra de oro“, dijo el director de inversiones de renta fija de BlackRock, Rick Rieder, a CNBC el viernes de la semana pasada.

El fuerte respaldo institucional de Bitcoin compensó de alguna manera sus riesgos técnicos. Permitió a más comerciantes / inversores mantener la criptomoneda que venderla en sus máximos locales, según numerosas fuentes que mostraron un aumento en el llamado sentimiento HODLING y un salto en los retiros de Bitcoin de los principales intercambios.

Bitcoin (BTC) Mining Difficulty Experiences Its Sharpest Decline Since 2011

Bitcoin Mining (BTC) has just experienced the second biggest drop in its history, -16.05%. The last time such a large drop occurred was in October 2011. How can such a correction be explained?

An historic fall for Bitcoin mining

As BTC.com data shows, Bitcoin’s (BTC) mining difficulty has just dropped to 16,787,779,609,932 (16.79 T). This corresponds to a decrease of -16.05% compared to the previous mining difficulty.

This fall in difficulty is historic, as it corresponds to the second largest correction in Bitcoin’s history. Estimates predicted a drop of around -13%, which is already colossal, but far from the current fall.

The only other time the difficulty has seen such a larger downward adjustment (-18%) was more than 9 years ago, in October 2011. Last March, when Bitcoin was hit hard by an unprecedented crash, the difficulty had readjusted by -15.95%.

More impressively, only 17% of the adjustments are negative, and 2% of them are double-digit decreases, making this adjustment particularly noteworthy for its rarity.

This graph provided by The Block showing the 10 largest decreases in Bitcoin’s difficulty speaks for itself:

Ajustement Difficulté Mining Bitcoin

 

Self-adjusting every 2016 blocks, i.e. every 2 weeks, Bitcoin’s mining Golden Profit difficulty ensures that the average interval between block creation is maintained at around 10 minutes.

One could assume that a negative adjustment of this magnitude would indicate a drop in the price of Bitcoin, or a growing lack of confidence in the network. But this is not the case.

For the time being and as is often the case, the price of Bitcoin remains impassive to this drop in difficulty. Indeed, the mining difficulty adjustments are regular, and known in advance. Although this happens in the middle of a bull market, nothing allows us to be alarmist about the future of Bitcoin in the short term.

How do you explain such a fall?

This decrease in difficulty is the consequence of a decrease in the Bitcoin network hashrate for several weeks.

As the rainy season has come to an end in China – where the vast majority of the hashrate comes from – many miners have ceased their activities, no longer being able to take advantage of cheap electricity.

For Mathieu Vincent, founder of Summit Mining, the end of the rainy season has two effects: „The risk, as last year, is not having enough electricity to power all the machines. »

He points out that this will lead to a migration of mining machines to places where production is stable and guaranteed, even though electricity is much more expensive there, i.e. mainly in Xinjiang.

„We ourselves have 3,360 TH/s of power with a small part of our own machines located in China, in Sichuan, which were disconnected last Monday and which will be connected again this evening, in Xinjiang precisely. »

Second effect, many Chinese only speculate during the rainy season: „They buy miners in April and sell them in October and November to foreigners. These machines will be reconnected when they have found a buyer,“ Mathieu Vincent reveals.

Following this adjustment, the machines recently disconnected from the network should come back online in the coming days, causing an increase in the hashrate.

Mathieu Vincent believes that a new higher value could be expected from April or May next year, when the new rainy season starts.

The next adjustment should take place on November 15th. Estimates at the time of writing indicate a potential drop of -15.92%, again a particularly large adjustment. But this is only an estimate, based on current data.

Indeed, the fall in difficulty should attract new miners, in order to take advantage of a period of increased profitability. The next adjustments should thus start to turn positive again.

Offenes Interesse an Bitcoin-Optionen setzt neuen Höchststand, ausgelöst durch steigende Liquidität

Das Open Interest bei Bitcoin-Optionen erreicht ein Allzeithoch, da die erhöhte Liquidität darauf hindeutet, dass die Anleger gegenüber der BTC immer noch zinsbullisch sind.

Das Open Interest für Bitcoin-Optionen erreichte am 24. September sein Allzeithoch von 2,14 Milliarden Dollar, einen Tag vor einem riesigen vierteljährlichen Verfall von 89.100 Kontrakten – d.h. 47% der zu diesem Zeitpunkt bestehenden Optionskontrakte. Optionen sind Derivatkontrakte, die dem Inhaber das Recht (wenn auch nicht die Verpflichtung) geben, einen Basiswert zu einem im Voraus festgelegten Preis, auch als „Ausübungspreis“ bekannt, zu kaufen oder zu verkaufen.

Wenn man die OI-Trends vor jedem monatlichen und vierteljährlichen Ablaufdatum beobachtet, gibt es kurz vor dem Ablaufdatum Spitzen, und sie sind nach jedem Ablaufdatum inkrementell gestiegen, was auf die erhöhte Liquidität auf dem Markt für Bitcoin (BTC)-Optionen und die zunehmende Zahl der teilnehmenden Investoren hinweist.

Da es sich bei diesem letzten Ablauf um einen vierteljährlichen Ablauf für das dritte Quartal handelte, wurde erwartet, dass das Open Interest über den OI hinausgehen würde, der in den vorangegangenen monatlichen Abläufen desselben Quartals zu beobachten war. Cointelegraph erörterte dies weiter mit Shaun Fernando, dem Leiter der Risiko- und Produktstrategie bei Deribit – einer Krypto-Derivatebörse -, der dem zustimmte, indem er sagte, dass „der Trend des steigenden Open Interest bei jedem vierteljährlichen Verfall einen Trend einer Zunahme der Liquidität von Optionen bedeutet“, und weiter hinzufügte:

„Je länger ein Verfall besteht, desto mehr kann das Open Interest zunehmen, wenn die Händler bei diesem Verfall Positionen eingehen. Daher wurde der Verfall im März 2021 Ende Juni eingeführt, wodurch mehr Zeit für die Schaffung von Positionen zur Verfügung steht als bei einem täglichen Verfall, der in der Regel zwei Tage dauern würde. Folglich sind Quartalspositionen im offenen Interesse korreliert“.

Abgesehen davon, dass ein hoher OI mit der Liquidität von Optionen und der gestiegenen Anzahl von Marktteilnehmern zusammenhängt, könnten sie auch durch größere makroökonomische Ereignisse innerhalb der Krypto-Märkte wie den dezentralisierten Finanzhype und die langfristigen Auswirkungen der Halbierung der Bitcoin auf die Märkte bedingt sein. Lennix Lai, der Direktor der Finanzmärkte der Krypto-Börse OKEx, schließt sich dieser Einschätzung an und geht auf den Grund ein, warum es unmittelbar nach dem Auslaufen zu einem sofortigen Rückgang der OI kommt:

„Offenes Interesse ist normalerweise mit der erwarteten Unsicherheit und Ereignissen korreliert, von denen erwartet wird, dass sie einen fundamentalen Einfluss auf den Preis des Basiswerts haben. So ist der OI nach dem Verfall im September aufgrund des großen Ereignisses der dritten Bitcoin-Halbierung im Mai und des allgemeinen DeFi-Hypes, das sich auf die Branche auswirkt, relativ größer – und so spiegelt der größere OI das Bedürfnis der Anleger wider, sich in den letzten Monaten mit Optionen abzusichern. Der Rückgang der OI danach deutet darauf hin, dass ein solcher Bedarf an dieser Art von ereignisbasiertem Risikomanagement jetzt vergleichsweise geringer ist“.
Der zunehmende Trend des offenen Interesses an BTC-Optionen scheint ein positives Zeichen dafür zu sein, dass für den Markt für Krypto-Derivate Besseres auf dem Spiel steht, so Lai: „In der Tat! Das Zeichen des zunehmenden offenen Interesses spiegelt möglicherweise wider, dass mehr Teilnehmer in den Markt eintreten. Darüber hinaus kann jeder zusätzliche Stimulus für den Markt eine aggressive Phase für BTC-Optionen einleiten.

Minimale Preisbewegungen

Trotz der vor diesem Ablauf erwarteten Preisvolatilität, bei der fast die Hälfte aller im Umlauf befindlichen Bitcoin-Optionsverträge ausliefen, gab es keine nennenswerten Auswirkungen auf den Preis. Ein Hauptgrund hierfür könnte die Größe des Options-/Derivatemarkts im Vergleich zum BTC-Kassamarkt sein. Obwohl die Investoren hoffen, dass der Options- und Terminmarkt zu einem größeren Anteil des BTC-Kassamarktes wachsen würde, der eine Marktobergrenze von 194,11 Mrd. $ hat. Lai meinte weiter, dass „der Preiseinfluss nicht so stark ist, dass eine große Varianz entsteht“, fügte er hinzu: „Während es auf traditionellen Märkten keine direkte Korrelation zwischen OI und dem Preis nach/vor Ablauf der Gültigkeitsdauer gibt, stehen Krypto-Märkte nicht abseits.

Abgesehen von diesem Hauptgrund, warum es keine signifikante Preisbewegung gibt, ist die Tatsache, dass die Put-Call-Verhältnisse nicht stark zu einer Seite hin verzerrt sind. Ein Put-Kontrakt ist ein Optionskontrakt, der dem Inhaber das Recht einräumt, eine bestimmte Menge eines zugrunde liegenden Vermögenswertes zu einem festen Zeitpunkt innerhalb einer bestimmten Dauer zu verkaufen, während ein Call-Kontrakt dem Inhaber das Recht einräumt, den zugrunde liegenden Vermögenswert unter ähnlichen Voraussetzungen zu verkaufen. Dan Koehler, Liquiditätsmanager bei OKCoin – einer in San Francisco ansässigen Krypto-Börse – erläuterte dies:

„Das wachsende offene Interesse an BTC-Optionen kann einen grundlegenden Einfluss auf den Kassamarkt haben, wenn eine Zeit kommt, in der es ein großes Positionsungleichgewicht gibt, bei dem das Put-Call-Verhältnis stark zu einer Seite hin geneigt ist. Bei solchen Gelegenheiten, wenn der Verfall eintritt und der große Teil der Optionen im Geld ausgeübt wird, wird der zugewiesene Kontrakt eine Preisaktion auf BTC zum vorher festgelegten Ausübungspreis auslösen, was die Spotmarktpreise als Reaktion darauf unter Druck setzen würde.

„In-the-money“-Optionen beziehen sich auf Optionen, die für die Investoren einen inneren Wert besitzen. Eine ITM-Call-Option bedeutet, dass Optionskäufer die Möglichkeit hätten, den Vermögenswert unter seinem aktuellen Marktpreis zu kaufen, während eine ITM-Put-Option den Käufern die Möglichkeit gibt, den Vermögenswert über seinem aktuellen Marktpreis zu verkaufen. Diese werden als Optionskontrakt „aus dem Geld“ betrachtet.

Das Put-Call-Verhältnis war relativ stabil und lag im Durchschnitt des letzten Monats bei etwa 0,7, was darauf hindeutet, dass unter den Anlegern nach wie vor eine zinsbullische Stimmung herrscht, obwohl der BTC-Kassakurs in der Verfallwoche zuvor um 900 $ gefallen war.

Obwohl dies die Hauptpunkte sind, gibt es innerhalb des Verfalls von Optionen viele Faktoren, die eine Rolle dabei spielen, ob der Preis des zugrunde liegenden Vermögenswertes eine größere Preisbewegung erfahren wird. Koehler weist darauf hin, dass die „Streikkonzentration der 89K im OI“ ein weiterer wichtiger Aspekt ist: „Wenn der Streik Open Interest nicht mit dem aktuellen BTC-Preis zusammenfällt, dann müssen die Market Maker weniger Last-Minute-Absicherungen vornehmen, die zu festgenagelten oder rutschigen Streiks führen könnten.

Optionen beeinflussen Spotmärkte

Abgesehen davon, dass Optionen bei der Anzeige der Marktstimmung in der Nähe der Verfalltage von Optionen eine Rolle spielen, sind sie oft auch ein Indikator für diese Stimmung. Fernando erklärte, dass „Optionen bereits vor der Abwicklung einen Einfluss auf den Basiswert gehabt haben können“, und fügte weiter hinzu:

„Wir haben in der Vergangenheit gesehen, wie Wale mit Optionen gehandelt haben, die als Frühindikator für den Basiswert verwendet werden konnten – dieser Effekt kann zweifach sein, da die Kontrahenten das Delta im Basiswert absichern, aber auch, da diese Wale versuchen könnten, so viel Wert aus allen großen direktionalen Future-Handelsgeschäften zu ziehen, die sie auszuführen beabsichtigen“.

Optionen dienen verschiedenen Zwecken für verschiedene Arten von Investoren. Risikoaverse Investoren nutzen Optionen als Absicherungsinstrument, die dazu dienen, das Risiko in ihren Portfolios zu reduzieren. Für Spekulanten bieten Optionen die Chance auf kostengünstige Möglichkeiten, Long- oder Short-Positionen auf dem Markt mit einem begrenzten, kalkulierten Abwärtsrisiko einzugehen. Optionen bieten auch die Möglichkeit, unter jedem Marktszenario mit flexiblen und oft komplexen Strategien wie Spreads und Kombinationen potenziell zu profitieren.

BTC-Optionen, die an der Chicago Mercantile Exchange gehandelt werden, werden als „CME-Optionen auf Bitcoin Futures“ bezeichnet. Sie sind häufig ein Zeichen für das institutionelle Interesse an Bitcoin, das sich bis zum Ablauf der Quartalsfrist am 25. September ebenfalls erhöht zu haben scheint. Cointelegraph diskutierte die Rolle dieser Optionen mit Tim McCourt, dem globalen Leiter für Aktienindex- und alternative Investmentprodukte der CME Group, der sich dazu äußerte:

„Unsere CME Bitcoin-Optionen haben dieses Jahr einen guten Start hingelegt. Seit ihrer Einführung am 13. Januar wurden mehr als 27.000 Kontakte, das entspricht 135.000 Bitcoin, gehandelt. Unsere Optionen sind so konzipiert, dass sie sowohl Institutionen als auch professionellen Händlern dabei helfen, ihr Bitcoin-Engagement am Spotmarkt zu verwalten und ihre Bitcoin-Futures-Positionen abzusichern.

Die Möglichkeiten, die Optionen und der Terminmarkt im Allgemeinen den Anlegern bieten, haben zu einer erhöhten Preisstabilität beigetragen, die derzeit für Bitcoin zu beobachten ist. Die Fähigkeit, durch Instrumente wie Long/Shorts und Puts/Calls eine Fülle von gegensätzlichen Positionen einzunehmen, hat dazu beigetragen, die großen und häufigen Preisschwankungen, die in der Vergangenheit bei Bitcoin zu beobachten waren, abzuschwächen. fügte Koehler hinzu:

„Die wachsende Entwicklung der Krypto-Infrastruktur wie Handel, Risiko- und Portfoliomanagement und Liquiditätsaggregationssysteme tragen ebenfalls dazu bei, den Preisfindungsprozess der Händler reifer zu machen. Diese sich verbessernden Entwicklungen schaffen einen Fall, in dem wir zwar ATHs in der OI erreichen, die BTC-Preise sich jedoch aufgrund des zunehmenden offenen Interesses in stetigen graduellen Schritten bewegen können, als mit sehr großen sofortigen Preisauswirkungen“.

Wie man ein Passwort auf einen Ordner setzt

Wenn Sie einen Computer gemeinsam mit anderen nutzen, müssen Sie möglicherweise einige Dokumente vertraulich behandeln. Je nachdem, welche Version von Microsoft® Windows® auf Ihrem Computer läuft, gibt es verschiedene Möglichkeiten, dies zu tun. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welches Windows-System auf Ihrem Computer läuft, finden Sie hier weitere Informationen.

Sie sollten immer ein Konto für jede Person einrichten, die sich einen einzigen Computer teilt. So kann jeder auf die gewünschten Programme und Daten zugreifen.

Schützen Sie einen Ordner mit einem Kennwort
Die Verwendung eines Passworts zum Schutz eines Ordners bedeutet, dass Sie ein Passwort eingeben müssen, um die Liste der Dokumente in dem Ordner zu sehen. Sie können auch einzelne Dateien entweder in einem passwortgeschützten Ordner oder in einem Ordner ohne Passwortschutz mit einem Passwort schützen. Die Vorgehensweise ist für Dateien und Ordner gleich.

Unter Windows 7

Navigieren Sie im Windows Explorer zu dem Ordner, den Sie mit einem Kennwort schützen möchten. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Ordner.
Wählen Sie im Menü Eigenschaften. Klicken Sie im angezeigten Dialogfeld auf die Registerkarte Allgemein.
Klicken Sie auf die Schaltfläche Erweitert und wählen Sie dann Inhalt verschlüsseln, um Daten zu schützen. Klicken Sie auf OK. Ihr Windows-Benutzername und -Passwort werden verwendet.
Doppelklicken Sie auf den Ordner, um sicherzustellen, dass Sie darauf zugreifen können.
Ordner mit Passwort schützen.
Windows 8 und Windows 10
Es ist nicht möglich, einen Ordner unter Windows 8 oder Windows 10 mit einem Kennwort zu schützen. Sie müssen Software von Drittanbietern herunterladen oder einen gezippten Ordner verwenden. Wenn Sie Software von Drittanbietern verwenden möchten, müssen Sie diese von einer seriösen Quelle herunterladen.

Gezippter Ordner
Der Passwortschutz einer gezippten Datei ist eine gute Lösung, wenn Ihre Windows-Version keinen Passwortschutz unterstützt. Wenn Sie die Dateien, die Sie schützen möchten, in eine Zip-Datei packen, können Sie dann ein Kennwort anwenden.

Markieren Sie im Windows-Explorer die Dateien, die Sie in eine gezippte Datei einfügen möchten, und klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf.
Wählen Sie Senden an und dann Zip-Ordner (komprimiert). Folgen Sie den Eingabeaufforderungen, um den Ordner zu benennen und zu speichern.
Doppelklicken Sie auf die gezippte Datei, wählen Sie dann Datei und dann Kennwort hinzufügen.
Füllen Sie die angeforderten Informationen aus, und klicken Sie dann auf Übernehmen.
Ordner ausblenden
Wenn Sie einen Ordner oder eine Datei in Windows ausblenden, erscheint der Ordner oder die Datei nicht in der Verzeichnisliste, es sei denn, die Einstellung Versteckte Dateien, Ordner oder Laufwerke nicht anzeigen ist nicht markiert.

Windows 7, 8 und 10

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Datei oder den Ordner, die/den Sie ausblenden möchten. Wählen Sie Eigenschaften.
Klicken Sie auf die Registerkarte Allgemein und markieren Sie unter dem Abschnitt Attribute die Option Ausgeblendet.
Klicken Sie auf Übernehmen.
Wenn die Datei oder der Ordner im Verzeichnis sichtbar bleibt, müssen Sie eine andere Einstellung aktivieren.

Klicken Sie im Windows Explorer auf die Registerkarte Datei.
Wählen Sie Optionen und dann die Registerkarte Ansicht.
Wählen Sie unter Versteckte Dateien und Ordner die Option Versteckte Dateien, Ordner oder Laufwerke nicht anzeigen.
Um Ihre versteckten Dateien oder Ordner anzuzeigen, wiederholen Sie die obigen Anweisungen, aber klicken Sie auf Versteckte Dateien, Ordner und Laufwerke anzeigen.

Schlussfolgerung
Obwohl Microsoft die Möglichkeit des Kennwortschutzes eines Ordners abgeschafft hat, können Sie Ihre vertraulichen Informationen immer noch privat halten, indem Sie entweder einen kennwortgeschützten gezippten Ordner verwenden oder Dateien und Ordner ausblenden, damit sie nicht in der Verzeichnisliste erscheinen.

Sense Desktop: Beste Desktop-Uhr für Windows 10

EMPFOHLEN: Laden Sie dieses PC-Reparatur-Tool herunter, um Windows-Fehler schnell und automatisch zu finden und zu beheben

Es gibt eine Uhr in der Taskleiste von Windows 10, aber ich finde sie auf meinem großen 27-Zoll-Full-HD-Monitor wirklich klein. Deshalb habe ich nach einer guten Desktop-Uhr für Windows 10 gesucht. Nachdem ich fast eine Woche lang gesucht hatte, wurde ich schließlich fündig.

Bevor ich Ihnen von dieser neuen Desktop-Uhr für Windows 10 erzähle, möchte ich Ihnen ein wenig über Desktop-Gadgets erzählen und erklären, warum ich keine Desktop-Gadgets verwendet habe, um eine bessere Uhr zu erhalten.

Beste Desktop-Uhr für Windows 10 (1)

Wie Sie wahrscheinlich wissen, sind Desktop-Gadgets oder Desktop-Widgets offiziell nicht Teil von Windows 10. Microsoft hat Desktop-Gadgets aus Sicherheitsgründen aus Windows 10 herausgenommen, und es gibt keine integrierte Alternative zu Desktop-Gadgets in Windows 10 (wir könnten in Zukunft eine erhalten, wenn Microsoft beschließt, Live-Desktopkacheln hinzuzufügen). Sie können jedoch jederzeit die Funktion von Desktop-Gadgets in Windows 10 erhalten, indem Sie Desktop-Gadgets für Windows 10 installieren, aber ich wollte keine Kompromisse bei der Sicherheit eingehen.

Um auf die neue Desktop-Uhr zurückzukommen, die wir mit Ihnen teilen werden: Es ist kein kostenloses Programm, mit dem Sie beginnen können. Sie kann jedoch für nur 1 Dollar im Windows Store gekauft werden. Sie können sie sogar ausprobieren, bevor Sie sie kaufen. Das neue Desktop-Gadget oder Widget heißt Sense Desktop.

Sinn-Desktop
Sense Desktop ist eine Windows-Store-Anwendung, mit der Sie eine fantastisch aussehende Uhr auf Ihrem Desktop platzieren können. Wie der Name schon sagt, ist die Uhr von der HTC Sense-Benutzeroberfläche inspiriert. Wenn Sie sich erinnern, gab es auch eine kostenlose HTC Sense-Gadget-Uhr für Windows 7.

Beste Desktop-Uhr für Windows 10 (3)

Das Sense Desktop-Gadget ist einfach cool. Neben der Uhrzeit zeigt es auch Datums- und Wetterinformationen mit Animationen an. Sie können natürlich den Standort und die Animationen auswählen oder ändern.

Die Uhr ist beweglich und kann überall auf dem Desktop platziert werden.

Sie können die Zeitzone, das Zeitanzeigeformat (12 oder 24 Stunden), die Widgetgröße und die Deckkraft des Widgets wählen. Es besteht die Möglichkeit, die Temperatur in Fahrenheit oder Celsius anzuzeigen. Klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und dann auf Einstellungen öffnen, um alle verfügbaren Einstellungen anzuzeigen.

Beste Desktop-Uhr für Windows 10 (1)

Die Sense-Desktop-Uhr ist die schönste und funktionellste Uhr, die es für Windows 10-Desktops gibt. Wenn Sie auf der Suche nach einer Desktop-Uhr sind, probieren Sie sie gleich aus.

Beste Desktop-Uhr für Windows 10 (2)

Schließlich handelt es sich hier NICHT um eine bezahlte Überprüfung der Uhr. Sie hat mir gefallen, also dachte ich daran, diese schöne Desktop-Uhr für Windows 10 mit anderen zu teilen.

beste Desktop-Uhr für Windows 10
Besuchen Sie die folgende Windows-Store-Seite, um es auszuprobieren oder zu kaufen. Lassen Sie uns wissen, wie Ihnen diese Desktop-Uhr gefällt. Dazwischen ist Fliqlo der beste Uhren-Bildschirmschoner, den es für Windows gibt.